Weihnachtsbaum schmücken

Vor der Kirche

 

 

Bitte Corona Regeln beachten. Maske tragen und Abstand halten


Erst ende des 18. Jahrhunderts gehört der Weihnachtsbaum zum Fest. Lange war er ein Luxusgut, den sich nur wenige Menschen leisten konnten. Mitte des 19. Jahrhunderts fand er seinen Platz in den Wohnungen vieler. Aus Nürnberg wird 1795 berichtet:  „An allen Ästchen und Zweigen hingen nun allerlei kostbare Konditor- und Zuckerwaren als: Engel, Puppen, Tiere und dergleichen. Ferner hing auch vergoldetes Obst von allen Sorten daran.“

So ist der Weihnachtsbaum in dieser Zeit nicht mehr aus unseren Städten und Dörfern wegzudenken. 

 

Am heutigen Tag wollen wir der alten Tradition folgen und den Weihnachtsbaum vor der Isthaer Kirche schmücken.

© Wolfgang Hanske 2019
© Wolfgang Hanske 2019